Herzanfall Symptome

Was sind die Anzeichen, Symptome und Beschwerden eines Herzanfalls? Was ist ein Herzanfall und was sind die Risikofaktoren? Wie verhindern Sie einen Herzanfall?

Was ist ein Herzanfall?

Bei einem Herzanfall stirbt ein Teil unseres Herzmuskels, weil die Blutzufuhr durch die Koronararterien unterbrochen ist. Dies kann dann zu einem Versagen des Herzens führen, was zum Tod oder zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen führen kann.

Symptome und Anzeichen von einem Herzanfall

Das häufigste Symptom, das man bei einem Herzanfall bekommt, ist ein schmerzhaftes und unangenehmes Gefühl in der Brust. Die meisten Menschen sehen dies häufig nicht als gefährlich oder schlimm und denken, es wird einfach weggehen. Ein ungutes Gefühl im Oberkörper kann ein Symptom für einen Herzanfall sein. Ein seltsames Gefühl von der Hüfte kann sich zum Oberkörper ausbreiten, auch das kann eins der Symptome eines Herzanfalles sein. Auch kann man einen starken Druck und / oder schmerzhafte Empfindungen in der Brust, Rücken, Schultern, Nacken, Armen, Handgelenken oder Ellenbogen haben, sowie auch im Hals, Kiefer, dem Zahnfleisch oder den Ohrläppchen. Übelkeit und Schwitzen sind auch Beschwerden in Kombination mit Schmerzen in der Brust, die auf einen Herzanfall deuten können. Man kann starkes Herzklopfen in der Herzgegend wahrnehmen, sowie eine Tendenz zum Schwindel, Ohnmacht. Leiden Sie an Symptomen eines Herzanfalls, dann nehmen Sie so bald wie möglich Kontakt mit dem Hausarzt auf und in schweren Fällen mit 112.

Ein wenig Schmerzen in der Brust - Herzanfall?

Das bedeutet nicht, dass, wenn Sie an einer oder mehreren dieser Stellen Schmerzen haben, Sie unbedingt einen Herzanfall haben. Aber besonders wenn Herzprobleme, Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte in Ihrer Familie auftreten, ist es wichtig, diese Anzeichen zu kennen. Sie sollten so bald wie möglich einen Arzt anrufen, wenn Sie diese Symptome spüren, die auf einen Herzanfall hindeuten können. Kontaktieren Sie den Arzt sofort und in schweren Fällen 112. Wenn die Symptome bei körperlicher Anstrengung schlimmer werden, muss man so bald, wie möglich

Grippeähnliche Symptome von einem Herzanfall

Es kommt auch vor, dass Menschen meinen, sie haben eine schwere Grippe, aber schließlich stellt es sich heraus, dass sie Probleme mit dem Herz haben. Wenn Sie dieses Gefühl der Grippe mit extremer Müdigkeit und mit Magen Darm Symptomen haben, kann es ein Anzeichen von einem Herzanfall sein. Wenn diese Symptome extremer sind, als Sie bei einer Grippe gewöhnt sind, ist es sicherlich ratsam, einen Arzt zu konsultieren. Magen-und Darmprobleme hat man schon ab und zu, aber wenn sie eine längere Zeit anhalten und man sich allgemein schlecht fühlt, sollte man einen Arzt aufsuchen, denn dies kann ein Symptom von Herzproblemen sein.

Atemnot ist ein Symptom für einen Herzanfall

Ein weiteres wichtiges und häufiges Symptom von Herzbeschwerden ist Atemnot. Dies sollte man auf jeden Fall nicht außer Acht lassen. Wenn Sie auch noch Schmerzen in der Brust zusammen mit Atemnot haben, kann es sich sehr leicht um einen Herzanfall handeln.

Risikofaktoren eines Herzanfalls

Zu den Risikofaktoren für einen Herzanfall gehören zu hohe Cholesterinwerte, Diabetes, Bluthochdruck und Rauchen. Bewegungsmangel und Übergewicht sind ebenfalls Risikofaktoren. Neben diesen Faktoren spielen Alter, Geschlecht und genetische Veranlagung eine wichtige Rolle.

Stress

In den letzten Jahren hat man herausgefunden, dass Stress auch ein wichtiger Risikofaktor für einen Herzanfall ist. Nicht nur die Arbeitsbelastung, sondern auch die Kombination von berufstätigen Eltern mit Kindern erhöht Stress.

Verhindern von einem Herzanfall?

Erbliche Faktoren, die einen Herzanfall verursachen können, sind unvermeidlich. Aber es liegt an Ihnen, dass Sie viel körperliche Bewegung haben, sich gesund ernähren und nicht rauchen. Es ist ratsam, viele Ballaststoffe, Obst und Gemüse zu essen. Essen Sie nicht zu viele fetthaltige Lebensmittel, salzige oder süße Speisen und trinken Sie auch nicht zu viel Alkohol. Mehr als zwei Drinks pro Tag sind unklug. Wenn Sie bereits eine Herz-Kreislauf-Erkrankung haben oder hatten, dann können Sie auch Medikamente einnehmen, um das Risiko von einem neuen Herzanfall zu reduzieren. Zum Beispiel Medikamente, die den Blutdruck senken und das Pumpen von dem Herz unterstützen. Es gibt auch Medikamente, die den Sauerstoffbedarf des Herzens verringern.

Neuen Kommentar schreiben

To prevent automated spam submissions leave this field empty.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.

Copyright © 2010 - 2017 Symptomevon.de - All Rights Reserved. / Disclaimer / Kontakt